Inspiring goods

Foundry wechselt die Seiten – und bietet unter dem Label „Inspiring Goods“ selbst Produkte zum Verkauf an mit dem Ziel, dem eigenen Kunden zu noch mehr Erfolg zu verhelfen. Hierzu wurde sogar ein Pop-Up-Store im stylischen Bikinihaus in Berlin eröffnet.

Dieses ungewöhnliche Konzept diente vor allem dazu, Selling-Erfahrungen aus erster Hand zu sammeln und im direkten Kontakt mit den Käufern die mit einem Verkauf von Produkten verbundenen Schwierigkeiten und Herausforderungen besser zu verstehen – und als Learnings sowie gewinnbringenden Nutzen für unsere Agenturpartner und -kunden in die tägliche Arbeit einzubringen.

This website uses cookies for analysis purposes. By continuing to use this website you are giving consent to cookies being used. For information on cookies and how you can disable them visit our privacy policy.